AKTUELLE PROJEKTE:

Maschine intim - Lieder für Generationen
Natürlich hat der frühere Puhdys-Frontmann Dieter "Maschine" Birr in seiner über 50 Jahre umfassenden Musikerkarriere noch nie etwas Unpersönliches gemacht. dennoch ist "Lieder für Generationen - Maschine intim" das Persönlichste, was er jemals auf die Bühne gebracht hat. Zusammen mit Uwe Hassbecker von Silly liefern sich beide einen musikalischen Schlagabtausch auf höchstem Niveau. "Lieder für Generationen" spannt den Bogen von den Puhdys-Klassikern über Lieder jüngeren Datums von Maschines Top 20 - Soloalben bis hin zu dem einen oder anderen Cover-Song. Und damit ist noch nicht jede Überraschung verraten. In den vermeintlich abgespeckten Versionen entfalten die bekannten Lieder einen ganz neuen Zauber - wie so oft ist weniger mehr. Die "Lieder für Generationen" versprechen magische Konzertabende.

50 Jahre Puhdys - Dieter "Maschine" Birr erzählt und singt

Die Puhdys sind eine Legende. Auch nach ihrem Abschied bleiben ihre Lieder in den Herzen der Menschen. Sie wurden zu einer Kultband, ihre Songs wurden „Lieder für Generationen“. Die Puhdys sind aber auch ein Lebenswerk. Dieter „Maschine“ Birr war nicht nur knapp 50 Jahre Sänger und Frontmann der Kultband, sondern schrieb auch fast alle Lieder. Anlässlich dieses einzigartigen Jubiläums wird er auf „Talkreise“ gehen und über sein bewegtes (Musiker)leben sprechen. In lockerer Atmosphäre plaudert er zusammen mit Kai Suttner aus dem Nähkästchen und von legendären Auftritten, verrückten Fans und markigen Kollegen erzählen. Selbstverständlich gibt es auch ein paar Puhdys-Klassiker, aber auch neue Songs in dezenten und intimen Akustik-Versionen zu hören.

Toni Krahl´s Rocklegenden - musikalische Lesung

Mit einer Beatles-Platte fängt alles an. Als Dreizehnjähriger hört Toni Krahl sie. Die Musik packt ihn und lässt ihn nicht mehr los. Auch in der DDR ist der Siegeszug des »Yeah, yeah, yeah« nicht aufzuhalten, entstehen Gruppen, die nicht nur Hits covern, sondern mit eigenen Titeln ihre Fans begeistern. Als Frontmann von CITY spielt er bald in der ersten Liga, Songs wie „Am Fenster“ oder „Casablanca“ werden zu Kult-Hits. Zusammen mit Kai Suttner präsentiert Toni Krahl Rockgeschichten aus dem Osten und erzählt von unerhörten Freiheiten und absurden Grenzen, von unvergessenen Songs und Auftritten, von legendären Musikerkollegen und auch solchen, die im Westen »abhanden« kamen. Aufgelockert wird das Ganze durch 3 bis 4 Songs, die Toni Krahl live mit Akustik-Gitarre zum Besten geben wird.

Rauchzeichen - Filmgeschichten mit Gojko Mitic

Für die einen ist Gojko Mitic der „Chefindianer der DEFA“, für die anderen der „Winnetou des Ostens“. In jedem Fall ist er ein Phänomen. Sein Markenzeichen: lange schwarze Haare, gestählter Körper und Rollen, die immer auf der Seite des Guten waren. Der in Jugoslawien geborene Sportstudent kam als Stuntman zum Film und löste bereits mit seiner ersten Hauptrolle als edler und tapferer Indianerhäuptling in „Die Söhne der großen Bärin“ Begeisterungsstürme. Weitere Rollen als Chingachgook, Ulzana und Tecumseh machten ihn zum Helden mehrerer Generationen. Neben der Schauspielerei trat Mitić auch als Sänger, Moderator und Regisseur in Erscheinung und übernahm schließlich bei den Karl-May-Spielen Bad Segeberg die Rolle des Winnetou. Nun erzählt er im Gespräch mit Kai Suttner die Geschichte seines Lebens.

Woher Wohin - Veronika Fischer persönlich

Sie stand als Leadsängerin von Panta Rhei auf der Bühne und startete 1974 mit Veronika Fischer & Band kometenhaft durch, überzeugte mit musikalischer Vielseitigkeit und großer, unverwechselbarer Stimme. Mit Liedern wie 'Dass ich eine Schneeflocke wär' und 'Auf der Wiese' lieferte sie den Soundtrack für eine ganze Generation. Sie war ein Star in der DDR und ist eine Künstlerin mit Haltung, die sich nie verbiegen ließ. Bis heute gehört sie unbestritten zu den ganz großen deutschsprachigen Interpretinnen. In ihrer packenden Autobiografie lässt sie die ost- und westdeutsche Musikszene wieder aufleben und erzählt die Geschichte einer Frau, deren Leben von den Widersprüchen und der Dramatik des geteilten Deutschlands geprägt ist. Gemeinsam mit Kai Suttner wird sie aus ihrem Buch lesen und im Gespräch weitere Erinnerungen hinzufügen.

Privates Kino - Musikgeschichte(n) mit Norbert Leisegang

Norbert Leisegang ist nicht nur Frontmann von "Keimzeit", sondern auch der kreative Kopf der Band. In den achtziger Jahren war die Band berühmtberüchtigt für fünf Stunden währende Konzerte und die anschließende Frage nach einem Bett für die Nacht, um Hotelkosten zu sparen. Ihr Hit "Kling Klang" machte die Band 1993 deutschlandweitbekannt und mittlerweile gibt es "Keimzeit" 40 Jahre. Im Gespräch mit Kai Suttner erzählt Norbert Leiegang nicht nur seine Lebensgeschichte und die seiner Band, sondern siniert auch über ganz "privates Kino". Natürlich hat der charismatische FRontmann seine Gitarre dabei und gibt einige bekannte und auch weniger bekannte Keimzeit-Songs in dezenten und intimen, aber nicht minder intensiven Akustik-Versionen zum Besten.

Hautnah - Die Talkshow

"Hautnah" ist eine Live-Talkshow, in der prominente Persönlichkeiten aus Musik, Film, Sport und Gesellschaft in lockerer Atmosphäre aus ihrem Leben erzählen. Veranstaltungsort ist der Bürgersaal des Wasserschlosses Klaffenbach, direkt vor den Toren von Chemnitz. Moderiert werden die Talkshows von Organisator und Gastgeber Kai Suttner. In den zurückliegenden Jahren konnten u.a. bereits Dieter „Maschine“ Birr (Puhdys), Täve Schur, Herbert Köfer, Ingo Steuer, Gregor Gysi, Wolfgang Lippert, Eddy Kante, Sigmund Jähn, Jens Weißflog, Toni Krahl (City), Steffi Stephan (Panikorchester), Eduard Geyer, Gunther Emmerlich, Winfried Glatzeder, Gojko Mitic, Wolfgang Stumph, Ludwig Güttler, Sebastian Krumbiegel (Die Prinzen), Annekathrin Bürger, Walter Plathe und Bastiaan Ragas (Caught in the Act) als Gäste begrüßt werden.

Herzkasper - musikalische Lesung mit Dirk Zöllner
Ein Künstler sucht seine Mitte. Zwischen Kopf- und Lendenbereich findet der Musiker sein Herz und begibt sich mit ihm ins Zwiegespräch. Dank der Aufmerksamkeit beginnt es zu wachsen. Er befreit sich von kopfgesteuerten Korsetten und gibt sich der Liebe hin. Die beiden parlieren über das Leben mit all seinen Höhen und Tiefen. Herz oder Zahl? Ist materieller Besitz überhaupt von irgendeiner Bedeutung? Ist seelisches Ungleichgewicht Voraussetzung für künstlerischen Erfolg? Bis zu welchem Alter ist ein unbeschwertes Hippie-Dasein eigentlich durchzuhalten? Aber diese herzerfrischenden, herzgesteuerten philosophischen und zeitdokumentarischen Betrachtungen eines optimistischen Träumers kämen nicht von Dirk Zöllner, wenn es darin nicht zuallererst um Musik und Musiker ginge.

Wie die Westmusik ins Ostradio kam - Wolfgang Martin´s Radiogeschichten von DT64 bis Beatkiste
Wolfgang Martin berichtet über seine spannenden und aufregenden Jahre als Musikredakteuer, Reporter und Moderator im Rundfunk der DDR. Darüber wie er die großen Ostrock-Stars Puhdys, Renft, Silly und Omega kennenlernte, wie er für seine Sendereihen schon in den 70er Jahren zahlreiche Westkünstler wie ABBA, Status Quo und Alexis Korner interviewte. Das Erlebte und Geleistete spiegelt zugleich die facettenreichen Seiten eines Berufsstandes wieder. Zugleich wird beschrieben mit wieviel Engagement und Freude MusikredakteuerInnen damals die Entwicklung der eigenständigen Rockszene der DDR unterstützt und beeinflusst haben. Als musikalischer Gast illustriert Manuel Schmid (Stern Combo Meissen) die Episoden mit passenden Songs aus Ost und West.

Sagte mal ein Dichter – musikalische Holger-Biege-Lesung mit Wolfgang Martin

In der DDR galt der in Greifswald geborene Pianist, Sänger und Komponist als Ausnahmekünstler. Seine beiden Amiga-Alben "Wenn der Abend kommt" und "Circulus" gehören zum Besten der DDR-Popgeschichte. 1983 übersiedelte der sensible Musiker, gescheitert an der Zensur und Schranken des DDR-Kulturbetriebes in die BRD. Nach dem Mauerfall kam der triumphale Rückzug zu seinen Fans im Osten. Mit Hilfe seiner Frau Cordelia Biege und seines Bruders Gerd Christian schildert der Autor und Musikjournalist Wolfgang Martin die Lebensgeschichte seines Freundes Holger Biege. Musikalisch unterstützt wird er dabei von Gerd Christian ( „Sag ihr auch“), dem Stern Combo-Sänger Manuel Schmid oder Thomas Putensen, die Lieder von Holger Biege interpretieren.

 

50 Jahre City - Die letzte Runde
Das Jubiläumsjahr wird ein lautes: Mit einem neuen Album im Gepäck werden City endlich wieder auf den Brettern stehen, die ihnen ihre Welt bedeuten und noch einmal ihre großen Hits und persönlichen Lieblingslieder spielen. Auch wenn City als Rocklegenden und Kultband gehandelt werden, geht es den Musikern selbst um Rock’n’Roll und Glaubwürdigkeit, um große Themen und kleine Geschichten. Es gab Höhen und Tiefen in der Bandgeschichte, aber niemals Stillstand. Nach wie vor wühlen sie in den Herzen der Fans von damals und bei den gar nicht wenigen Neuinfizierten der letzten Jahre. Bei aller Euphorie gibt es aber auch einen Wermutstropfen. Sowohl Tour als auch Album heißen „Die letzte Runde“ und sie wird es auch sein: City verabschieden sich im Jubiläumsjahr von ihren Fans und Wegbegleitern.

 

 

 

TERMINE:

50 Jahre Puhdys - Dieter "Maschine" Birr erzählt und singt
02.08.22   Baabe   Haus des Gastes
14.08.22   Freiberg   Schloss Freudenstein
13.11.22   Magdeburg   Theater Grüne Zitadelle
19.11.22   Rudolstadt   Kleinkunstbühne

 

Hautnah - Die Talkshow im Wasserschloss Klaffenbach
25.09.22   Musikgeschickte(n) mit Uwe Hassbecker
23.10.22   Musikgeschichte(n) mit Veronika Fischer
20.11.22   Sportgeschichte(n) mit Jens Weißflog
16.12.22   Weihnachtsgeschichte(n) mit Marianne Martin

 

Maschine intim - Lieder für Generationen

22.07.22   Altlandsberg   Schlosskirche Open Air
30.09.22   Jena   Friedenskirche
01.10.22   Schwarzenberg   Ratskeller
02.10.22   Schwarzenberg   Ratskeller

03.12.22   Kölpinsee   Strandhotel Seerose
14.01.23   Halle   Steintor-Variete
20.01.23   Torgau   Kulturhaus
27.01.23   Erfurt   DasDie Brettl
28.01.23   Pößneck   Schützenhaus
25.02.23   Magdeburg   Altes Theater
22.04.23   Ballenstedt   Schlosstheater
02.06.23   Rostock   IGA-Park Open Air


Holger-Biege-Lesung mit Wolfgang Martin
10.09.22   Chemnitz   Wasserschloss Klaffenbach   (Special Guest: Manuel Schmid)
18.02.23   Glashütte   St. Wolfgangskirche   (Special Guest: Gerd Christian)

 

Woher Wohin - Veronika Fischer persönlich
08.10.22   Weinböhla   Zentralgasthof
23.10.22   Chemnitz   Wasserschloss Klaffenbach

 

Rauchzeichen - Filmgeschichte(n) mit Gojko Mitic
24.09.22   Glashütte   St. Wolfgangkirche
09.10.22   Pößneck   Schützenhaus

 

Privates Kino - Musikgeschichte(n) mit Norbert Leisegang

15.10.22   Osterwieck   Eventwerk
 

50 Jahre City - Die letzte Runde
24.06.22   Mülsen   Amorsaal
25.06.22   Landsberg   Goldener Löwe
08.07.22   Potsdam   Waschhaus Open Air
10.07.22   Zörbig   Festwiese
12.07.22   Chemnitz   Stadthalle
13.07.22   Chemnitz   Stadthalle
14.07.22   Halle/Saale   Steintor-Varieté
15.07.22   Cottbus   Stadthalle
23.07.22   Berlin   Parkbühne Wuhlheide
29.07.22   Greifswald   Strandbad Eldena
19.08.22   Kelbra   Stausee
20.08.22   Bergen/Rügen   Waldbühne
27.08.22   Schwarzenberg   Waldbühne
28.08.22   Schwarzenberg   Waldbühne
02.09.22   Thale   Kult(o)urBühne Bodethal
03.09.22   Kamenz   Hutbergbühne
23.09.22   Dresden   Junge Garde
24.09.22   Dresden   Junge Garde
16.10.22   Halle/Saale   Steintor-Varieté
21.10.22   Neuruppin   Kulturkirche
22.10.22   Neuruppin   Kulturkirche
29.10.22   Freiberg   Tivoli
05.11.22   Merkers   Erlebnisbergwerk
24.11.22   Gera   Kultur- und Kongresszentrum
25.11.22   Neubrandenburg   Jahnsportforum
26.11.22   Schwerin   Sport- und Kongresshalle
27.11.22   Hannover   Theater am Aegi
30.11.22   Hamburg   Laeizhalle
01.12.22   Rostock   Stadthalle
02.12.22   Magdeburg   Getec Arena
09.12.22   Zwickau   Stadthalle
10.12.22   Erfurt   Messehalle
11.12.22   Leipzig   Quarterback Arena
29.12.22   Berlin   Mercedes Benz Arena
30.12.22   Berlin   Mercedes Benz Arena
 

 

 

 

KONTAKT:

Hassel-Music

Am Gehege 6

09128 Chemnitz

 

Telefon: 0371-7714628

Telefax: 0371-7714640
E-Mail: info@hassel-music.de

 

Steuer-Nr. 214 / 280 / 00568

 

Verantwortlich für den Inhalt nach §55 Abs. 2 RStV: Kai Suttner
 
Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.